Oktober 10

365 Tage Foto Challenge – Anatal oder Digilog?

0  Kommentare

Artikelbild 365 Tage Foto Challenge - Anatal oder Digilog

Leider haben wir zu Ihrer Suche „digilog“ kein Treffer gefunden. Dieser Hinweis kommt bei einer Suche im Duden. Hmm, was heißt das dann? Und was heißt Anatal?

Zugegeben, die zwei Wörter sind zwei Kunstwörter. Die setzen sich aus Analog und Digital zusammen. 

Die analoge Fotografie erlebt derzeit ja wieder einen kleinen Boom. Also so richtig mit Filme und entwickeln. Überall hört man davon. 

So halb analog hab ich auch erst fotografiert. Wie das geht? Ganz einfach….

Analoges Objektiv an der digitalen Spiegelreflexkamera

Macht es überhaupt Sinn ein analoges Objektiv an einer digitalen Kamera anzuschließen? Man verliert nämlich dadurch meist die Möglichkeit vom bequemen Autofokus und Blendeneinstellung über die Kamera. 

Ja, es ergibt durchaus Sinn. Es gibt nämlich auf Flohmärkten, in der Bucht oder beim örtlichen Fotohändler, sehr günstig alte Objektive zu kaufen. Meist sind es Festbrennweiten mit guten Linsen. 

Der Nachteil besteht darin, dass man manuell fokussieren und die Blende einstellen muß. Der Nachteil kann aber auch zum Vorteil werden. Viele alte Objektive haben nämlich super Abbildungsleistungen, ein tolles Bokeh und eine knackige Schärfe. 

Dadurch das man mehr Zeit zum fotografieren benötigt entstehen oft auch bessere Bilder. Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert. 

Mein Vater hatte noch ein altes Universar Auto f2.8 55mm herumliegen. Alles was man noch zum anschließen an eine moderne Kamera benötigt ist ein Adapterring vom M42 Gewinde auf  EF-S*.

Universar Auto Objektiv

Dieser liegt mit ca. 7€ im Rahmen um mal etwas auszuprobieren. Beim nächsten Flohmarktbesuch ist der direkt in der Kameratasche dabei. Hätte gerne noch ein Pentacon 135mm/f2.8. 

Die Schärfe lässt ich im Gegensatz zum modernen Autofokus Objektiven sehr schön einstellen. Der Drehbereich liegt bei analogen Objektiven sehr viel höher. 

https://www.instagram.com/p/BnoxyL6nkZf/?taken-by=jochenpippir

Was bei den alten Objektiven sofort auffällt ist der komplett eigene Bildlook. 

330/365

Der letzte Monat ist nun angebrochen. So schnell vergeht die Zeit. Alle Bilder des vergangenen Monats sind wieder in einem seperaten Album zu finden. 

Habt ihr auch schon mal analoge Objektive an einer DSLR ausprobiert? Wenn ja, was habt ihr für Erfahrungen gemacht und welche Objektive waren es?

Viele Spaß beim fotografieren wünscht

Jochen

* Amazon Affiliate Link

Vorheriger Beitrag 300/365Nächster Beitrag 365/365

Tags

365tagefotochallenge, adapter, analog, digital, objektive


Weitere Beiträge

Mit dem Micro Camper nach Dillingen

Mit dem Micro Camper nach Dillingen

Wandern in Welzheim und Lorch

Wandern in Welzheim und Lorch
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>