Januar 17

CMT2019 – Unsere Eindrücke – Bloggertreffen – Was hat gefehlt?

6  Kommentare

Wie unser erster Besuch auf der CMT war und welche Eindrücke wir mitnehmen konnten, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Mitte letzten Jahres hätten wir uns das noch gar nicht vorstellen können das wir im Januar zur CMT fahren. Doch mit unserem Micro Camper hat sich natürlich auch unser Reiseverhalten etwas geändert.

Da kam die CMT gerade recht um sich über Ausrüstung und die nächsten Reiseziele in und um Deutschland herum zu informieren.

Überblick verschaffen

Wir machen das auf großen Messen immer so, das wir zunächst mal alle Hallen ablaufen und uns einen groben Überblick verschaffen. Das war hier gar nicht so einfach, weil alle Hallen randvoll mit über 2000 Ausstellern belegt waren.

Mit einem Übersichtsplan bewaffnet haben wir die für uns interessanten Stände eingezeichnet. Das haben wir im Pressezentrum gemacht welches uns durch unseren vorigen Besuche auf der Kreativ natürlich schon bekannt war.

Bloggertreffen

Pünktlich um 11 Uhr ging das Bloggertreffen los. Weit über 60 Blogger nahmen daran teil. Darunter natürlich auch einige bekanntere mit größeren Youtube Kanälen zum Thema Reisen und Camping.

Neben den Bloggern waren aber auch einige Firmen anwesend um mit den Bloggern in Kontakt zu treten. Auf Grund der Masse hatte jede Firma 60 Sekunden Zeit ihren “Elevator Pitch” vorzutragen.

Im Anschluss daran konnten wir uns dann auch mit denen unterhalten. Es kamen ein paar einige interessante Gespräche zustande. Mal sehen was sich dadurch noch alles ergeben wird.

Anwesende Firmen und Startups beim Bloggertreffen

Mit Vacance Select, Unplanned, Sleeperoo, meine-weltkarte.de und Trasty haben wir uns näher unterhalten. Die passten thematisch am ehesten zu unseren Themengebieten.

Uns ist aufgefallen das unter den Besuchern und auch den Ausstellern immer mehr das Thema individuelles Reisen, Abenteuer und Erlebnis in den Vordergrund rückt. Ist natürlich bei uns auch so. Deswegen sind wir ja auch mit dem Micro Camper an Plätzen weit ab vom Trubel unterwegs und haben dabei schon einiges erlebt.

Warum wir auf der CMT waren

Wir wollten uns primär über fehlende/sinnvolle Ausrüstung und natürlich auch mögliche Reiseländer informieren. Natürlich auch um andere Blogger zu treffen. Sehr gut haben wir uns mit Manuela vom Story Podcast unterhalten. Da kam auch wieder die Frage nach einem Podcast auf.

Ein Podcast schwirrt tatsächlich immer mal wieder im Kopf herum. Aber so wirklich in Planung ist bisher nichts.

Was uns gefehlt hat

Es gab durchaus einige Dinge die wir vermisst haben. Da wäre zunächst der Bereich Micro Camper mit modularen Campingboxen zu nennen. Das Thema boomt ja momentan an jeder Ecke. Nur zwei Hersteller konnten wir entdecken, die hatten aber auch nichts innovatives im Programm.

Der nächste fehlende Punkt waren Dachboxen. Ja, es verreist tatsächlich nicht jeder im Wohnmobil und hat unendlich Platz. Wir wären konkret auf der Suche nach einer Dachbox mit integriertem Solarmodul. Da es das aber auf dem Markt scheinbar noch nicht gibt müssen wir wieder selber ran.

Fast vergessen: Franz hat uns durch einen Kommentar daran erinnert nach was wir noch gesucht hatten: Falträder in klein. Also quasi schöne kleine Fahrräder mit 18 – 20″ Bereifung. Klein, handlich, flexibel, wartungarm. Ohne Störenden Akku. Gabs nicht und gibt es scheinbar allgemein immer weniger. Denn die meisten lechzen wohl nach weniger Bewegung und mehr Akku.

Zum Bereich Solarmodule hätten wir uns ehrlich gesagt auch etwas mehr erwartet. Es waren zwar ein paar Hersteller da, die hatten aber auch nur Solarmodule ausgestellt und ein paar Laderegler. Mobile Komplettlösungen mit Faltsolarmodul, Akku und so weiter haben wir nicht entdecken können.

Insgesamt stehen die Zeichen also auf mehr Flexibilät beim Reisen in Verbindung mit Abenteuer und Unabhängigkeit. Ein reagieren der Industrie konnten wir aber bis auf wenige Ausnahmen bei den anwesenden Startups aber nicht erkennen.

Jammern auf hohem Niveau

Das war jetzt wirklich jammern auf hohem Niveau. Denn insgesamt hat uns die Messe sehr gut gefallen und wir konnten viele Reiseinspirationen mitnehmen.

Für Kurzreisen hier in der Heimat oder auch quer durch Deutschland haben wir uns jetzt auch das Landvergnügen besorgt. So haben wir eine schöne Erweiterung der möglichen Übernachtungsplätze.

Glücklicherweise dauert es ja nicht mehr allzu lange bis es wieder los geht.

Bis dahin wünschen wir Euch viel Spaß beim stöbern hier auf dem Blog

Jochen & Ramona


Tags

bloggertreffen, camping, campingbox, cmt19, reisen


Weitere Beiträge

DIY – Weihnachtsdeko aus Restholz selber bauen – Corona Edition

Eine kleine Auszeit mit dem Micro Camper in Lenningen und drumherum

  • Hast du in der Fahrradhalle, die ja nur am WE war, Camping Anhänger fürs Fahrrad gesehen?
    Habe am Montag nur einen auf der Galerie der Halle 1 gefunden.

    • Nein, Fahrradanhänger und allgemeines Reisematerial für Fahrräder hab ich nicht entdeckt. Wir haben ja selbst nach Falträdern Ausschau gehalten, aber da waren überwiegend nur E-Bikes vorhanden.

  • Dein letzter Satz irritiert mich etwas. Bald wieder los gehen? Warum denn?
    Gesendet von unterwegs im T5, grad von Jersey nach Guernsey übergesetzt…

    Ich bin mit meinem Setup sehr zufrieden, ein Sonnenglas reicht mir als Solarlampe und Handy läd am Auto.
    Es gibt vieles, was das Reisen eventuell bequemer machen würde, mir passt mein frugales Leben auf Roadtrips. Daß es für andere unzumutbar ist, muß dabei nicht stören, meine Reisebegleiterin (Schäferhund, 6Jahre) ist zufrieden, wenn sie am Strand rennen darf und das Futter in den Napf kommt…

    Also heute nicht der Gruß aus Kassel,
    Elli

    • Es geht deswegen bald wieder los, weil es momentan dann doch etwas zu kalt ist. Wir haben zwar schon bei Temperaturen um die Null im Camper geschlafen und das ging auch gut, aber derzeit hat es meist unter Null und auch an den bevorzugten Gebieten massig Schnee, und den mögen wir nicht. 😀 Außerdem sind während dieser Jahreszeit immer “Wartungsarbeiten” bei den Bienen, in der Wohnung und diverse andere Dinge angesagt.

      Grüßle in das irgendwasmitBrexitLand

      Jochen

  • Hey Ihr Zwei.

    Danke für den sehr interessanten Blog über die CMT.

    Das Ihr jetzt auch Landvergnügler seid, freut mich zu lesen. Da bin ich doch mal auf Eure Touren mit dem Stellplatzführer gespannt.

    Vielleicht hat es einer meiner Bilder auch in den neue Landvergnügen-Führer geschafft. Ich bin gespannt. Der neue kommt ja im März raus.

    Liebe Grüße aus Koblenz

    René

    • Hallo René,

      ja, das war ja nach der schönen Übernachtung im Allgäu und dem angenehmen Nachbarn klar. Der neue Stellplatzführer kommt laut Ole übrigens schon mitte Februar auf den Markt. Zumindest für die Vorbesteller.
      Wir haben auf der CMT die 18er Version mitbekommen und den neuen bekommen wir dann sobald er fertig ist.

      Viele Grüße aus Neu-Ulm

      Jochen

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >