Deckel sucht Dose – Geocaching-Singles – Interview mit dem Begründer

Geocaching-Singles Artikelbild

Vor gut einem Jahr hab ich ja schon mal in einem Beitrag kurz über die Plattform Geocaching-Singles berichtet. Nun gibt es Neues…

Mit Tobias Haase, dem Erfinder und Betreiber, bin ich schon länger über Google+ in Kontakt und fast hätten wir uns schon mal getroffen. Allerdings nicht weil ich auf der Suche bin, sondern weil wir das gleiche Hobby teilen, nämlich Liegerradfahren.

Geocaching-Singles besteht jetzt schon über ein Jahr. Zeit für ein Resümee und ein paar Fragen an Tobias.

Spike05de: Als ich das erste mal von der Plattform Geocaching-Singles gehört habe war ich etwas skeptisch und gab dieser Seite keine allzu lange Überlebenszeit. Wie bist du auf die Idee gekommen soetwas anzubieten und seit wann genau gibt es Geocaching-Singles?

Tobias: Im Kopf herumgespukt ist mir der Gedanke bereits im Herbst 2011 als ich selber auf Partnersuche war. Zu der Zeit programmierte ich für ein Geocaching-Forum eine Art Benutzerkarte, auf der man die Mitglieder eintragen konnte um zu sehen, woher jeder kam.

Als dann langsam der Winter kam rückte dieses Vorhaben durch die Kontaktanzeige eines Cachers im Geoclub wieder in den Vordergrund und ich fing mit der ersten Programmierung an. Schnell kamen Beta-Tester mit Wünschen an den Start: Forum, Chat, Mailbox, all das sollte integriert sein.

Den Dezember 2011 verbrachte ich in jeder freien Minute am Rechner und formte meine Ideen in Quellcode um. Kurz vor Weihnachten sprach mich unsere jetzige Moderatorin bei einem Event an, ob man nicht so etwas wie eine Single-Plattform für Geocacher machen könnte und bevor sie sich versah konnte ich ihr eine fertige Version zeigen. So hat die Idee an sich zwei Gründer.

Offiziell an den Start ging Geocaching-Singles am 01.01.2012 und wurde auf die heute genutzte Domain umgeschaltet.

Spike05de: Um welches Geocaching-Forum handelte es sich denn? Gab es zum Start der Plattform eher kritische Stimmen (wie von mir) oder auch positive?

Tobias: Mit kritischen Stimmen wurde ich von Anfang an konfrontiert, oft lächelte man abwertend und sagte mir voraus, dass sich da nie jemand anmelden wird. Positiver hingegen waren die Reaktionen in anderen Foren und auf Blogs, obwohl es selbsterklärend auch hier immer wieder Kritiker gegeben hat. Doch damit habe ich gerechnet und mich nicht vom Kurs abbringen lassen.

Vom erwähnten Forum erhielt ich leider keine Unterstützung um bekannter zu werden und auch sie belächelten die Idee, so musste ich als Moderator immer auf zwei Feiern gleichzeitig tanzen. Nach einigen Monaten gab ich freiwillig meinen Posten ab, neben zeitlichen Gründen auch aufgrund von Meinungsdifferenzen.

Überraschen konnte ich immer wieder mit den Mitglieder-Zahlen, waren wir nach einigen Monaten bereits bei 600 und mehr Teilnehmern. Inzwischen wären es sogar mehr als doppelt so viele gewesen, doch zum einen sind bestimmte Kriterien für eine Freischaltung zu erfüllen, zum anderen waren und sind viele etwas „bequemer“ bei der Partnersuche und warten, dass ihnen die Traumpartner einfach so zufliegen. ;-)

Spike05de: Die Mitgliederzahlen scheinen dich in deinem Tun zu bestätigen. Welche Kriterien gibt es denn zur Teilnahme und wieso hast du diese eingeführt?

Tobias: Wie bei jedem anderen Menschen auch sind Geocacher empfindlich in Bezug auf ihre persönlichen Daten. Jedoch haben wir uns von Anfang an auf die Fahne geschrieben, alle Mitglieder auf die gleiche Ebene der Transparenz und Sicherheit zu heben, was nicht immer einfach ist unter einen Hut zu bringen.

Um bei uns freigeschaltet zu werden muss man sich z.B. unter seinem bei geocaching.com verwendeten Geocacher-Namen registrieren. Viele bauen sich mit ihrem Alter Ego einen guten Namen auf und somit fällt bereits ein großer Teil der Anonymität weg, die auf konventionellen Single-Plattform gerne dafür genutzt wird, um sich nicht immer so zu verhalten, wie man es eigentlich sollte. Kurzum: Man benimmt sich von vornherein etwas gesitteter.

Pflichtangaben während des Registrierungs-Prozesses wie die eigenen Heim-Koordinaten oder ein persönliches Profilbild unterstreichen den Aufbau einer vertrauten Umgebung, die für alle Mitglieder gleichermaßen gilt. Für die Angabe zur Partnersuche bedienen wir gegen- wie gleichgeschlechtliche Präferenzen ohne Einschränkungen und auch hier berühren wir einen empfindlichen Bereich, da sich sicherlich nicht jeder bi- oder homosexuelle Cacher bislang in der Community geoutet hat.

Die anfängliche Einschränkung von 100 Mindest-Funden haben wir aufgrund der Nachfragen inzwischen auf 50 reduziert. Auch damit ist es zumindest eine kleine Hürde für so genannte „Sockenpuppen“, die unter einem falschen Account einfach nur mal luschern wollen, wer sich bei uns herumtreibt.

Von Beginn an haben wir jedoch nach einer intensiveren Überprüfung auch Freischaltungen für Geocacher vorgenommen, die mit weniger Funden als gefordert an den Start gingen, sofern wir erkennen konnten, dass es sich nicht um einen Fake- oder Spaß-Account handelt.

Alle weiteren Angaben innerhalb des auszufüllenden Benutzerprofils sind freiwillig, wie z.B. soziale Netzwerke, Vorlieben zum Rauchen und Trinken oder eine erste Einschätzung zur Körpergröße und -statur. Da entscheidet jeder für sich, wieviel er oder sie von sich preisgibt.

Und dennoch gibt es am Ende eine nicht zu vernachlässigende Menge an Geocachern, die sich nicht wohl fühlen dabei, etwas von sich preiszugeben. Diese lehnen z.T. jegliche Angabe von persönlichen Daten ab und werden dann auch nicht freigeschaltet von uns.

Diese Personen sind natürlich nicht glücklich darüber, doch umso mehr freigeschaltete Mitglieder unterstützen uns mit ihrer Zustimmung und freuen sich an der oftmals familiären Atmosphäre im Chat und dem gepflegten Umgang im Forum.

Diese ganzen Regeln und Bedingungen ermöglichen Gespräche und Unterhaltungen auf Augenhöhe und bis dato ging dieses Konzept in jeder Hinsicht auf. Auch nach einem langen Arbeitstag schauen viele einfach nochmal vorbei und erzählen von ihrem Tag oder bringen sich „auf den neuesten Stand“ bei den anderen Geocachern auf unserer Webseite.

Etwas Schöneres kann man sich als Betreiber einer solchen Plattform kaum vorstellen, wenn sich auf diese Art und Weise Freundschaften bilden. :-)

Spike05de: Es scheint sich ja schon einige richtige Community gebildet zu haben. Nun aber zu einer Frage die viele brennend interessieren dürfte. Wieviele Paare hat Geocaching-Singles schon hervorgebracht? Gab es auch schon Verlobungen oder gar Hochzeiten?

Tobias: Diese Frage ist leider nicht einfach zu beantworten, da sich die meisten Pärchen nach dem Zusammenkommen bei uns nicht aktiv melden. Dies ist auch ihr gutes Recht, schade ist es dennoch und so bleibt uns nur der „Flurfunk“ auf denen verschiedene Zahlen herumgeistern.

Mit Stand Mitte März 2013 sind wir über 520 Mitglieder. Davon haben sich mehr als 80 als „nicht suchend“ eingetragen, dies bedeutet jedoch nicht immer, dass auch jemand vergeben ist. Unbestätigten Meldungen nach zu urteilen sollen sich etwas mehr als 20 Paare bei uns tummeln, die sich über unsere Webseite gefunden haben. Viele sind auch nach dem Zusammenkommen noch bei uns aktiv und bereichern die Community.

Von einem der Paare weiß ich, dass sie sich letztes Jahr verlobt haben und beide im Sommer heiraten. Von möglichen Baby-Gerüchten sind wir bislang jedoch nicht informiert worden. ;)

Spike05de: Das hört sich doch gut an und ist bei der Mitgliederanzahl doch schon ganz beachtlich. Wie sieht die Zukunft von Geocaching-Singles aus? Gibt es schon konkrete Planungen?

Tobias: Definitiv!

Seit einigen Monaten ist Geocaching-Singles nicht mehr nur ein Hobby, sondern läuft offiziell als Gewerbe. Da wir uns inzwischen in einem Rahmen bewegen, den man nicht mehr als reine Freizeit verbuchen kann und ich als Betreiber täglich mehrere Stunden Zeit mit dem Betreuen der Mitglieder verbringe, gab es nur zwei Möglichkeiten: aufhören oder ausbauen!

Es wurde ein Premium-Bereich eingerichtet, in welchem sich nun der Chat, ein Teil des Forums, einige Mailbox-Funktionen und die Ansicht von Benutzerprofilen vereint. Wer ehrliches Interesse am Kennenlernen hat, wird dort nun entsprechend andere interessierte Geocacher/innen finden.

Für diejenigen, die erst einmal schauen wollen wie die Menschen bei uns drauf sind oder vorerst niemanden suchen, wurde der Community-Account geschaffen. Man kann sich frei im Forum bewegen und auch einige der Bereiche außerhalb davon nutzen, ebenso können sie von Premium-Mitgliedern kontaktiert werden um ins Gespräch zu kommen.

Als nächster großer Schritt ist ein Start in den USA, Kanada und Großbritannien geplant. Eine Seite wie Geocaching-Singles gibt es in ihrer Art kein zweites Mal – soweit wir dies überblicken können. Daher wagen wir den Sprung auf die Insel und über den Atlantik. Die Domains sind bereits geschaltet, leiten derzeit jedoch noch zur deutschen Seite.

Spike05de: Da hast du dir aber einiges vorgenommen. Ich denke die Alleingebliebenen Geocacher haben jetzt einen tieferen Einblick in die Single-Plattform für Geocacher bekommen. Falls noch jemand Fragen hat, über welche Kanäle bist du zu erreichen?

Tobias: Grundsätzlich befindet sich auf der Startseite der „Rundgang“, welcher bereits einen ersten Einblick in das Geschehen ermöglicht. Auch haben wir dort einen Vergleich zwischen dem kostenlosen Community- und dem Premium-Account aufgestellt. Zudem kann man vor der Registrierung einen Blick auf die „Benutzerkarte“ werfen, ob sich generell suchende Geocacher in der eigenen Region aufhalten.

Da jedoch unser angesprochenes Hochzeits-Pärchen in spe 600km voneinander gewohnt hat und nun zusammenlebt, wäre eventuell ein Blick über den Tellerrand hinaus interessant.

Sollten danach immer noch Fragen unbeantwortet bleiben befinden sich im Impressum verschiedene Kontakt-Möglichkeiten auf den üblichen Kanälen: Telefon, Telefax und E-Mail. Wer uns lieber locker nebenher kontaktieren möchte, findet dort unsere ICQ-Nummer.

Spike05de: Dann bleibt mir zum Schluß nur noch eines zum sagen: Vielen Dank für die ausführliche Beantwortung der Fragen und weiterhin Viel Erfolg mit deinem Projekt. 

Der Tobias war so nett einen Promotion-Code für Geocaching-Singles da zu lassen. Dieser gewährt Euch 33% Nachlass auf das 3-Monatspaket und ist bis zum 30.04.2013 gültig. Wie es sich für Cacher gehört ist der natürlich nicht im Klartext hier dargestellt ;)

[toggled-content title=“Promotion-Code“ width=“250″ status=“closed“]TPFCVXR[/toggled-content]
Tags from the story
,

9 Kommentare

  • Diesen Bericht habe ich als Nutzer von GCS gerne gelesen.
    Ich schätze den offenen und freundschaftlichen Umgang der dort gepflegt wird.
    Die Seite durfte ich schon im Dezember 2011 kennen lernen.
    Bereits im Sommer 2012 durfte ich dort meinen Marker auf nicht suchend stellen.
    Danke an Tobias für die viele Arbeit die er in die Seite gesteckt hat.

    Ich kann nur sagen.
    Ich geh Dosen suchen und hab dabei meinen Schatz gefunden.

    vineyardshooter

  • Super schöner Artikel. Da freut man sich doch noch mehr drauf teil dieser Community zu sein. Bin ja mal gespannt wie es sich so im Ausland entwickelt. Daumen Drück. Finde auch das sich diese Plattform von herkömmlichen Single Börsen abhebt. Eben Tranzparenter, man hat immer gleich ein Eingangstehma mit dem gemeinsamen Hobby aber kann auch tiefere sinnige Gespräche führen und Spaß hat man immer. Kann eigentlich nur jeden cachenden Single GCS empfehlen. Schaut mal rein und habt mit uns Spaß. Vielleicht trifft man ja so seinen zukünftigen Partner.

  • Hallo ihrs!

    Ich bin ebenfalls ein aktives Mitglied bei GCS und ich bin echt froh, dass es diese Community gibt und ich dort rein gefunden habe. Dank GCS habe ich schon viele Kontakte geknüpft, nah und fern. Und spätestens bei irgendeinem Mega-Event sieht man sich ja persönlich, z.B. finde ich die kleinen GCS-Treffen auf den Megas richtig super. Ein richtiges Wander/Cache-Wochenende mit einem Teil der Mitglieder hatten wir ja auch schon – für mich war das eines der Highlights von 2012!

    Bei GCS treffen gleich zwei positive Aspekte aufeinander: Eine gemütliche Atmosphäre und eine durchdachte technische Umsetzung. Im Ggs. zu vielen überfrachteten, großen Singleportalen findet man sich bei GCS sehr schnell zurecht. Hier hat Tobi sehr viel Fleiß und Arbeit reingesteckt – vielen Dank dir dafür!

    Wer also einen Partner sucht, der ebenfalls im Dreck nach Tupperdosen wühlt, durch Tunnel kriecht, auf Bäume steigt (oder meinetwegen auch nur Filmdosen an Leitplanken sucht), der/die sollte auf jeden Fall einen Blick riskieren!

    Viele Grüße

    – Daedalus86

  • Auch euch nochmals vielen Dank! Ich hoffe es denkt keiner, ich habe euch für diese Aussagen bestochen oder engagiert. :-D

    Freue mich sehr euch alle dabei zu haben und das euch die Seite nicht nur gefällt, sondern auch wirklich etwas bewirkt – sei es für die kleinen Freundschaften oder die eine ganz Große!

    • Das ist doch mal eine gute Idee, um Leute kennen lernen zu können. Vor allem ist es nicht so gezwungen und man sogar das gleiche Interessensgebiet. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :evil: 
mehr...