Juni 22

Die 10 wichtigsten Ausrüstungsgegenstände wenn wir unterwegs sind

2  Kommentare

Minimalismus ist oberstes Gebot im Micro Camper. Wir haben schließlich nicht viel Platz und ohnehin braucht man das meiste unterwegs nicht.

Per E-Mail erreichte uns eine Anfrage von Lea. Sie wollte wissen, was wir von unserer Packliste streichen würden. Hintergrund ist, dass sie ein kleineres Fahrzeug hat und somit weniger Platz.

Must have

Wir drehen die Sache einfach um und beantworten was wir auf jeden Fall dabei haben müssen. Also das was wir auch unbedingt unterwegs benötigen.

Wechselklamotten und so Dinge wie Waschzeug sind bei solchen Überlegungen natürlich ausgeklammert. Die gehören immer dazu.

Wir sind dabei auf 10 Ausrüstungsgegenstände gekommen, die wir häufig nutzen und nicht mehr missen würden.

Thermoskanne von Stanley

thermoskanne stanley

Die brauchen wir tatsächlich täglich. Wir trinken gerne Kaffee. Schon Morgens wird eine Kanne gemacht. Das, was übrig bleibt, wird später getrunken. Ab und an machen wir uns auch Mittags nochmals eine Kanne Kaffee. Je nachdem was wir gerade machen.

Die Thermoskannen von Stanley sind sehr stabil und halten den Inhalt auch wirklich sehr lange warm.

Manchmal bereiten wir den Kaffee für den nächsten Tag schon am Abend vor. Hauptsächlich dann, wenn es Morgens sehr bald losgeht zum wandern oder fotografieren.

Wir haben die 1 l Version und werden uns auch noch die kleine in der 0,5 l Version zulegen. Die ist ideal um auf Wanderungen auch mal einen Kaffee zu trinken.

Stanley Legendary Classic Vakuum-Thermoskanne 1L*

Trangia Kocher

Trangia 25-6 Kocher

Ohne den Trangia Kocher würde es auch keinen Kaffee geben. Oder warmes Essen. Wir haben zwar noch einen Gaskocher mit Kartuschen dabei, den nutzen wir aber nicht so gerne wie den Trangia.

Der macht irgendwie mehr Spaß. Wir haben uns für das Set 25-6 + Wasserkocher entschieden. Das beinhaltet alles das, was wir unterwegs benötigen.

Der Kocher passt auch mal in den Rucksack für eine längere Wandertour. Dank Aluminium ist er nicht allzu schwer. Im Kocher haben wir noch einiges verstaut. Dazu haben wir schon ein paar Zeilen im Packlistenbeitrag geschrieben. Ein Video dazu gibt es auch.

Trangia 25-6 + Wasserkocher*

Buff Multifunktionstuch

Buff Multifunktionstücher

Seit der Corona Pandemie hat unser Buff noch einen weiteren Nutzen. Als Mund-Nase-Schutz falls wir mal die Maske vergessen haben sollten.

Wir haben zwei Varianten davon ständig im Fahrzeug. Einmal die normale Variante und einmal die Winterversion. Die haben wir auch gerne beim wandern dabei.

Dabei dienen die nicht nur als Halstuch, sondern auch schon mal als Kopftuch. Gerade wenn man in der kälteren Jahreszeit mal von einem Schneeregen in höheren Lagen überrascht wird, ist es angenehm eines dabei zu haben.

An Sommerabenden dient es auch schon mal als leichter Mückenschutz für den Halsbereich. So muss man die lästigen Viecher nur noch vom Gesicht fernhalten.

Buff Multifunktionstuch*

Nicht unerwähnt soll hier auch das von Sina Trinkwalder entwickelte Urbandoo bleiben. Ähnlich wie ein Buff mit einem eingebauten Filter gegen Feinstaub und Co.

Urbandoo

Taschenlampe

Taschenlampen haben wir genügend. Immer dabei ist während der Tour aber auf jeden Fall die Fenix E15. Die hängt am Autoschlüssel. Schon seit gut 8 Jahren.

Wir stehen häufig an Plätzen an denen es Nachts wirklich Stockdunkel ist. Es ist also praktisch, wenn man von einer kleinen nächtlichen Fototour zurückkommt und etwas Licht hat.

Das Licht am Smartphone hilft zwar notfalls auch, ist aber dann im Gegensatz zur Fenix eher nicht zu sehen.

Meist haben wir auch noch eine günstige LED Lenser Kopflampe an Board. Die ist praktisch wenn man Morgens im dunkeln Kaffee kocht und beide Hände gerne frei hätte.

Fenix E15*

LED Lenser Stirnlampe*

Crocs

Crocs

Die sind auch im Auto wenn wir nicht auf Tour sind. Total praktisch nach dem wandern oder auch bei Schmuddelwetter.

Nur Nachts sollte man die nicht vor dem Auto stehen lassen, sonst könnte evtl. ein Fuchs kommen und zum Dieb werden.

Die Crocs eignen sich auch prima zum durchqueren von steinigen Bächen. Da sie kaum was wiegen lassen die sich prima am Rucksack mit Karabinern oder Paracord befestigen.

Crocs*

Kühlbox

Dometic CF Kühlbox

Es gibt ja nichts Besseres, als nach einer längeren Wanderung ein kühles Radler zu trinken.

Aber den Kühlschrank haben wir nicht nur für Getränke dabei sondern auch für diverse Zutaten die wir benötigen wenn wir selbst unterwegs kochen.

Das ist unter anderem Fleisch, Wurst oder Käse. Ramona trinkt außerdem ihren Kaffee mit Milch. Die hält sich im warmen Auto auch nicht so lange.

Wir haben uns für eine kleinere Kühlbox entschieden weil der für unsere Bedürfnisse ideal ist. Der ist selbst bei einer Übernachtung mit an Board.

Die Kühlbox kühlt sehr schnell runter und schafft auch Temperaturen bis – 18 °C. Der Stromverbrauch hält sich in Grenzen.

Dometic CDF11*

Modulare Stromversorgung

Unsere modulare Stromversorgung ist ebenfalls immer mit an Board. Da wir häufig den ganzen Tag beim wandern unterwegs sind, bekommt die Kühlbox so den nötigen Strom.

Das faltbare Solarmodul wird hinter die Frontscheibe gelegt und versorgt somit die Solarbatterie. Bei bewölktem Wetter reicht unsere Solarbatterie aber auch einige Zeit um den Kühlschrank zu versorgen.

Außerdem können wir unsere Smartphones, die Akkus von der Kamera und auch den Laptop/Tablet damit wieder laden.

Weitere Informationen zu unserem verwendeten Solarmodul und Solarmodul erhaltet ihr im Beitrag: Modulare Stromversorgung mit faltbarer Solarzelle für den Micro Camper

Faltbare Frischhalteboxen

Faltbare Frischhalteboxen

Die faltbaren Frischhalteboxen haben wir zum wandern schon immer gerne genutzt. Zum einen sind die wirklich dicht und es läuft nichts raus. Zum anderen können die nach Benutzung einfach verkleinert werden.

Die nutzen wir im Micro Camper zum Beispiel für Kaffeepulver, Zucker, diverse Gewürze und Öl (in Petlinge abgefüllt.) Praktisch auch für ein Vesper unterwegs wenn wir zum wandern gehen.

Faltbare Frischhalteboxen*

Schweizer Messer oder Gerber Tool

Ein Schweizer Taschenmesser liegt immer im Handschuhfach. Ob zum Dosen öffnen, kleine Reparaturarbeiten oder zum Flaschen öffnen. Es bietet einfach sehr viele Möglichkeiten bei kleiner Packgröße. Die enthaltene Pinzette war auch schon öfters sehr hilfreich.

Sehr gerne ist auch das Gerber Tool mit an Board das statt einer Schere wie beim Schweizer Messer, eine gute Kombizange und Seitenschneider beinhaltet. Ebenfalls für Reparaturen unterwegs. Erst bei der letzten Tour habe ich damit meinen Reißverschluss an der Jacke “gerettet”.

Schweizer Taschenmesser*

Gerber Multitool*

Kugelschreiber Uni Ball

Seit wir die uni-ball Power Tank Kugelschreiber durch das Geocachen kennengelernt haben, sind die überall verteilt. Auch im Micro Camper. Zum einen schreiben wir unsere Ideen und Einfälle unterwegs gerne ins Bordbuch.

Zum anderen ist es praktisch falls wir doch mal einen Geocache machen wollen einen Kugelschreiber dabei zu haben der auch funktioniert. Bisher wurden wir da noch nie enttäuscht.

Vor allem auf nassem und sogar leicht öligem Papier schreibt er noch sehr gut. Auch bei Kälte hat er bisher zuverlässig seinen Dienst verrichtet.

uni-ball Power Tank SN-220*

VIP Ausrüstung

Nun kennt ihr unsere VIP Ausrüstung. Also Ausrüstungsteile, auf die wir nicht verzichten möchten und die uns auf jeder Tour begleiten.

Andere Dinge wie z. B. die Kameraausrüstung, das Modul Powerbank oder das Modul Werkzeug lassen wir schon mal daheim wenn es nur für ein paar Tage weggeht.

Was sind Eure wichtigsten Ausrüstungsgegenstände, ohne die ihr nicht wegfahrt?

Herzliche Grüße

Jochen & Ramona

*Amazon Affiliate Links


Tags

ausrüstung, kühlschrank, taschenlampe, Thermoskanne, Trangia


Weitere Beiträge

Die ersten Kochversuche mit dem Dutch Oven im Garten

Osterdeko aus Restholz mit der Dekupiersäge herstellen 2021

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >