Experimentelles Dinner

Artikelbild Experimentes Dinner

Schon letztes Jahr im November wurden wir von den DickichtDuggern gefragt ob wir nicht am 26. Januar 2013 Zeit für eine kleine Party mit Übernachtungsmöglichkeit in Altenstadt hätten. Ohne groß darüber nachzudenken haben wir sofort zugesagt.

Als dann am 13.01.2013 folgende Email mit den „Rahmenbedingungen“ hereingeflattert kam mußten wir erst mal grinsen:

Folgendes ist geplant. Wir teilen euch in 3 Gruppen ein

Vorspeise Hauptgang Nachspeise
Ihr kocht in unserer Küche in dieser festgelegten Gruppe den geforderten Gang und dass mit einem dazugehörenden Lebensmittelpaar.
Ihr bekommt 3 Lebensmittelpaare zur Auswahl, entscheidet euch für eins und müsst diese beiden dann in eurem Gang genießbar verarbeiten.
Die Paare stehen im Anschluss und ihr könnt vorab miteinander kommunizieren und planen.
In unserer Küche stehen die (für uns) haushaltsüblichen Lebensmittel zur Verfügung (kein Fleisch – und nein wir sind keine Vegetarier – wir kaufen nur immer das was wir brauchen) – das was ihr braucht und sich nicht dort befindet werden wir in einem Nachbarort bis 22:00 Uhr besorgen können, oder ihr kauft vorher schon ein wenig ein.
Einer von uns wird euch in der Küche unterstützen, damit ihr alles findet und den Tellerwäscher spielen (3 DDD – 3 Gruppen)

Ja und dann gab es da eben die Lebensmittelpaare die zunächst mal nicht so sehr zusammenpassen wollten und von denen jede Gruppe eines wählen musste:

Vorspeise:

Ahornsirup/Aubergine
Apfel/Artischockenherzen
Ananas/Austernpilz

Hauptspeise:

Molke/Mangold
Marzipan/Malzbier
Majonaise/Mango

Nachspeise:

Zimt/Zucchini
Ziegenkäse/Zuckerrübensirup
Zwiebel/Zucker

Am Samstag den 26.01.13 war es dann soweit. Die Vorfreude und auch Spannung war allen anzumerken. Nur die Gastgeber waren sehr locker drauf und servierten uns erst mal eine Vorvorspeise mit Tricolore. Wir bekamen Humus (nicht das was bei vielen im Garten liegt, sondern aus Kichererbsen) mit dünnem Fladenbrot.

Kichererbsen - Humus
Kichererbsen – Humus

Tricolore sind schlichtweg drei selbst hergestellte Liköre aus dem Hause DDD 8) . Ein Schlehen-, Maracuja- und ein Toffiffelikör. Von den Likören ist jeder sehr gut gewesen, dennoch hat sich der Toffiffelikör bei allen als Highlight herauskristallisiert.

Tricolore
Tricolore – von l.n.r: Toffiffelikör, Maracujalikör, Schlehenlikör

Nach dieser ersten und eigentlich schon sättigenden Vorspeise verschwand das erste Team in der Küche. Eine knappe halbe Stunde später bekamen wir pikantes Zucchini-Auberginen-Gemüse das mit Ahornsirup verfeinert wurde, serviert.

Zucchini Aubergine
Zuchhini-Auberginen-Gemüse mit Ahornsirup verfeinert

Nun kam endlich mein Auftritt. Wir haben uns bewußt für Improvisation entschieden und deshalb zuvor noch gar nicht tiefer mit der Thematik auseinandergesetzt. Die Wahl des Lebensmittelpaares fiel auf Marzipan/Malzbier. Etwas ungewöhnlich vielleicht aber es hat scheinbar allen geschmeckt. Es gab Hühnchenbrustfilet mit selbstgemachten Spätzle und Mangoldgemüse an feiner Malz-Bockbiersoße. Das Marzipan wurde zu kleinen Herzen geformt, mit Paprika bestäubt und an den Tellerrand dekoriert.

Hühnchenbrust mit Spätzle, Mangoldgemüse und Malz-Bockbiersoße
Hühnchenbrust mit Spätzle, Mangoldgemüse und Malz-Bockbiersoße

Nach dem Hauptgang befanden sich schon alle kurz vor der sogenannten Freßlähmung. Dies hat uns aber nicht abgehalten auch noch das dritte Team in die Küche zu schicken um das Experimentelle Dinner mit einer Nachspeise abzurunden. Es gab Zuchhini-Haferflockenpuffer mit Ziegenkäse-Zimt-Zucker-Häubchen an Apfelmus garniert mit Himbeeren.

Zuchhini Ziegenkäse Nachtisch

Das hört sich jetzt vielleicht alles etwas gewöhnungsbedürftig an, war es aber ganz und gar nicht. Jedes Gericht war sehr lecker und hat jedem geschmeckt was die leeren Teller am Schluß zum Ausdruck brachten.

Im Anschluß an das üppige Essen wurde noch viel gelacht und auch der ein oder andere Plan für eine Fortsetzung geschmiedet. Vielen Dank an Gabi, Holger und Jenny für diese grandiose Idee und den tollen Abend.

Tags from the story

2 Kommentare

  • Danke Jochen für das megageniale Video :lol: und den Bericht hier der einen nochmal zum Schmunzeln bringt und über das lecker Essen das Ihr allesamt für uns alle zubereitet habt 8) und ich denke man sollte für all diejenigen die leider nicht teilnehmen konnten die Rezepte online stellen (Forum?) allen voran wohl das Toffiffelikör-Rezept :lol: :lol: :lol:

    Gruß von den 3 Duggern

    DankeallenfürdiesentollenAbend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :evil: 
mehr...