Finalkoordinaten von einem nicht veröffentlichen Tradi

Gerade diejenigen die mehrere Travelbugs oder Coins auf reisen haben werden es vielleicht schon mal erlebt haben. Der eigene Reisende wird in einen noch nicht veröffentlichten Cache gelegt. Sollte es sich hierbei um einen Tradi handeln kommt man ganz einfach an die Finalkoordinaten. Auf der Seite der Trackables befindet sich nämlich ein Link zur KML-Datei. In dieser werden die Koordinaten abgespeichert die der Reisende schon besucht hat. Dort finden sich dann auch die Koordinaten vom Final. So kann man sich vor dem publishen schon mal gemütlich ins Logbuch eintragen.

Der Finalkoordinatenklau mittels Javascript über den JR849 schon berichtet hatte, scheint ja mittlerweile behoben zu sein. Weiß das Groundspeak eigentlich schon? Ich konnte im blauen Forum bisher nichts brauchbares darüber finden.

3 Kommentare

  • Das Gleiche hatte ich auch schon vor längerer Zeit bei einem Nachtcachemulti bemerkt, wo mein TB drin gelandet war. Der Cache war nicht veröffentlicht und ich schrieb aus irgendeinem Grund dem Owner des Caches wegen dem TB. Als ich bemerkt hatte, dass der Cache noch nicht offen war, habe ich einfach mal bei Google Earth stark gezoomt und dem Owner dann die Startkoordinaten genannt. Der hatte sich vielleicht gewundert :mrgreen:
    Mir hatte es ja nichts genützt, weil ich ein paar 100 Kilometer entfernt war, aber interessant ist der Bug schon!
    Gruß, FloRic

  • Ich sehe eigentlich hier nicht das geringste Problem? :?

    Bei einem (noch unveröffentlichen) Mystery oder Multicache sind die Koordinaten völlig wertlos, bei einem Traditional mögen die Koordinaten durchaus was helfen, aber:

    1.) Man muss ja den TB erstmal auf der Watchlist haben und dann auch noch erkennen, dass es sich um einen (noch) unveröffentlichen Cache handelt.

    2.) Wer einen TB in einen noch unveröffentlichen Cache packt und die Veröffentlichung des Listings verzögert ist halt selbst Schuld – der Reisende soll ja wandern.

    3.) Das Wichtigste: ein Cache ist ein Cache, egal ob und wo er veröffentlich wurde – ein Cache braucht auch überhaupt nirgendwo auf einer Cacheplattform gelistet sein, dennoch handelt es sich um einen solchen (wobei das in dem Fall dämlich wäre, einen GC-Traveller dorthin zu packen) 8)

    Ich wüsste nicht, weshalb das ein Bug sein sollte und GC irgendwas daran drehen sollte? Im Grunde genommen geht es doch nur um das Gejammere der FTF-Jäger, ein Feature („FTF“) was bei Groundspeak gar nicht exisitert und was eigentlich nur manche aus der Community für sich erfunden haben ;)

    Gruß,
    Mark

  • Ich sehe das nicht als Bug. Die Karte eines Trackables soll ja aktuell sein und der Besitzer des Trackables soll über das einloggen informiert werden.
    Man wartet eben bis der Cache veröffentlicht ist, bis man einen Coin einloggt, falls es ein Tradi ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :evil: 
mehr...