Flashmob beim gelb-blauen Einrichtungshaus

An einen Flashmob dachte ich als erstes, denn heute Morgen kamen mir viele hundert Leute entgegen. Es strömten immer mehr durch den Haupteingang nach draußen. Schnell hatte ich herausgefunden das es sich um einen Feueralarm handelte. Da ich selbst bei der Feuerwehr bin hab ich mich mal unter die Menge gemischt um die verschiedenen Meinungen aufzuschnappen.

Nach ca. 5 Minuten kam dann von einem Sprecher des Einrichtungshauses die Entwarnung. Es war nur der jährliche Probealarm. Waren die Leute bisher eher still so hörte man jetzt ein raunen durch die Menge ziehen. Einige sagten sogar, dass soetwas außerhalb der Öffnungszeiten gemacht werden soll. Die größte Sorge aller war aber der Kaffee, der in der Zwischenzeit kalt geworden ist. Der Sprecher mit dem Megaphone mußte gleich einen Schritt zurücktreten als die wildgewordene Horde auf ihn zukam. Geistesgegenwärtig ergriff er die Sprechtüte und beruhigte die Menge mit den Worten: „Es kann sich jeder eine neue Tasse auf Kosten des Hauses holen.“

Und wieder hatte ich das Gefühl bei einem Flashmob dabei zu sein. Der Sprecher hatte seinen Satz kaum beendet da strömten die Massen auch schon wieder durch den jetzt viel zu kleinen Haupteingang. Glücklicherweise hatte ich mir einen guten Startplatz gesichert und kam als einer der ersten in den nun leeren Möbeltempel. So konnte ich zügig durch die leeren Gänge huschen und meine Besorgungen machen. Selbst an der Kasse war ich dann ganz allein. Von mir aus könnte öfters ein Probealarm sein, aber halt nur wenn ich gerade davor stehe :mrgreen:

Achja, fast hätte ich es vergessen, dieser Blogbeitrag wird von mir als USK0 eingestuft!

Tags from the story

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :evil: 
mehr...