Gibts eigentlich den Fledermausschutz nur in Deutschland?

Fledermaus

Natürlich werden die kleinen nachtaktiven Flattermänner nicht nur in Deutschland geschützt. Auch in anderen Ländern existieren dafür Schutzzeiten. Allerdings wird wohl nur bei den deutschen Geocachern vermehrt darauf geachtet.

Schon Anfang diesen Jahres bin ich durch ein Youtube-Video auf einen Cache in Luxemburg aufmerksam geworden. Dieser heißt „The adit of bats„. Da in dieser Höhle dort offensichtlich (siehe Listing) Fledermäuse wohnen und das Video im Februar entstand hab ich mal den Owner angeschrieben und darum gebeten den Cache zu deaktivieren. Gleichzeitig hab ich Kontakt mit erik88l-r aufgenommen, dem zuständigen Reviewer. Dieser wusste nichts von einer Fledermausschutzzeit. Also hab ich für ihn die zuständigen Informationen herausgesucht und er daraufhin den Cache deaktiviert. So weit so gut.

Der Owner hat sich bisher nie gemeldet und natürlich nach der Schutzzeit seinen Cache wieder aktiviert. Obwohl der Reviewer darum gebeten hat den Cache während der Schutzzeit zu deaktivieren ist bisher nichts geschehen. Aber eigentlich nicht verwunderlich, denn Groundspeak schert sich ja nicht so sehr um den Fledermausschutz. Beispiel gefällig? Kein Problem. Der Geocache der Woche der vor kurzem auf dem Blog von Groundspeak beworben worden ist, dürfte so ein Fall sein: It’s the Spookiest Time of Year — Manunka Chunk Tunnels (GC82B5) — Geocache of the Week.

Auf dieses Problem wurde auch schon am 24.10.2013 auf Google+ hingewiesen. Groundspeak hat dies auch zur Kenntnis genommen. Der Cache an sich ist aber natürlich bis heute noch nicht deaktiviert. Auf ein ähnliches Beispiel das ebenfalls von Groundspeak als Cache des Monats gekürt wurde bin ich im Blog von ChrisRace gestoßen: http://chrisrace.ownspace.de/wordpress/geocaching/geocache-of-the-week-we-give-a-fck-about-bats

Was haltet ihr davon? Wird der Fledermausschutz in Deutschland überbewertet, oder in anderen Ländern vernachlässigt?

Tags from the story
,

4 Kommentare

  • Ich denke Vorgaben, Vorschriften und vor allem Gesetze werden in D etwas bewusster wahrgenommen oder es gibt einfach genügend andere, die die „Ignoranten“ da darauf hinweisen.
    Andere Länder andere Sitten? Vielleicht. Vielleicht aber wissen wirklich viele nichts davon oder aber ignorieren es (wie dein beispeil zeigt).

    Was ich mich aber eher frage: muss denn wirklich in JEDE Höhle oder Loch dieser Welt eine Dose rein? Ich denke nein… aber der Statistikwahn oder auch die Einfallslosigkeit mancher wo man eine Dose legen scheint irgendwie immer größer zu werden…

    Just my 2ct.
    Albsucher

  • Diese Frage habe ich Ende September bei einem Caving Workshop in Kanada gestellt. Keiner der anwesenden Kanadier, Franzosen und höhlenerfahrenen Brasilanern wusste davon.
    Ich muss gestehen, dass ich letztes WE ohne groß nachzudenken in einer Höhle unterweg war: http://coord.info/GC4Q6XY
    Die wenigsten Höhlen hier in Kanada sind allerdings bedost. Und „Koordinaten“ von Höhleneingängen werden nicht in Höhlenforen und nicht in Höhlenmagazinen, in denen über die Höhlen berichtet wird, sondern nur unter der Hand weitergegeben. Auch in Topokarten habe ich bisher noch keine Höhle gesehen.
    Ein höhlenerfahrer Outdoor Club Kollege, der nächstes WE einen Höhlentrip auf Vancovuer Island plant, hat 1 Jahr lang mit dem Vancouver Island Caving Club hin- und hergmailt, bis er ein Höhlensystem gezeigt bekommen hat. Allein schon von daher sollte die Anzahl der Besucher gering sein. Andereseits war die Höhle letztes WE voller Bierdosen und Plastikflaschen – auf der gesamten Länge und wir waren 40 Minuten unterwegs (eine Richtung).

    • Wenn die Höhlen dort nur unter der Hand weitergegeben werden und nicht so leicht auf Karten zu entdecken sind bzw. gar nicht eingezeichnet werden gibt es bestimmt gute Gründe dafür. Umso verwunderlich das Groundspeak dann mit dem Cache der Woche dafür wirbt.

      Übrigens viele Grüße nach drüben ;) Von dir hatten wir es am Samstag auch. Solltest mal deinen GC20000 etwas aufarbeiten bzw. lassen ;)

  • Pingback: Bier °3 – Kaltenberger Ritterbock | Ein Quantum Prost - Geocaching Podcast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :evil: 
mehr...