Groundspeak hat ein totes Pferd geritten!

Nun kann ich diesen Titel ja wählen. Eigentlich war mir schon schon vor zwei Monaten klar das die Challenges abgeschafft werden, denn das hat die Kommunikation mit Groundspeak schon verdeutlicht: Challenges – reitet Groundspeak ein totes Pferd? 

Ein Blick ins Emailpostfach heute Morgen förderte eine Email von Groundspeak zu Tage die kurz erklärt das die Challenges abgeschafft werden. Schon zur Einführung, hat es vor allem von den Statistikcachern die jede Dose machen, einen großen Aufstand gegeben. Es hieß das Challenges nichts mit Geocaching zu tun haben, da ja kein Logbuch vor Ort sei. Das die meisten die das gefordert haben im Gegenzug gerne mal einen Fotolog an Dosen machen ist natürlich was anderes.  :ugly:

Meiner Meinung nach geht Groundspeak damit wieder einen Schritt Rückwärts. Es kamen aus den Reihen der Cacher genügend sinnvolle Vorschläge die Challenges attraktiver zu machen. Es werden täglich mehr Geocacher und täglich wachsen auch die Probleme die mit Naturschützern, Jägern und ähnlichen Personengruppen auftreten. Mit Powertrails werden diese Probleme jedenfalls nicht weniger, auch nicht mit Mega-Events die an einem Tag 2013 Dosen, übrigens von Groundspeak genehmigt, veröffentlichen wollen.

Da bin ich mal gespannt ob Groundspeak den Spruch der im Hauptquartier an der Wand steht in Zukunft berücksichtigt:

„Let´s make a better mistake tomorrow“

Tags from the story
,

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :evil: 
mehr...