Kostenlose Karten fürs GPS-Gerät – Howto

OpenStreetMap kostenlos aufs GPS

Noch vor ein paar Jahren gab es nur sehr wenig GPS-Geräte die Kartenfähig waren. Meist lief man dem Zeiger hinterher und ärgerte sich hin und wieder weil man einen Bach z.B. eine Brücke früher überqueren hätte sollen. Heutzutage können die meisten aktuellen Geräte Karten verarbeiten.

Meist sind schon sogenannte Freizeitkarten vorinstalliert. Diese enthalten aber oft nur sehr wenige Informationen. Die von den Herstellern angebotenen Karten sind zudem nicht gerade günstig. Aber es gibt ja mit OpenStreetMap eine fast kostenlose Alternative. Es wird lediglich ein Internetanschluß benötigt und eine SD-Karte auf die man die heruntergeladene Karte danach speichert.

Früher lief man nur nach dem Zeiger
Früher lief man nur nach dem Zeiger, bzw. auch mal mit Karte und Kompass

Bei ebay werden fertige Karten von OSM auf 8GB SD-Karte für rund 30€ angeboten, was ich schlichtweg für unverschämt halte. Deswegen habe ich dieses kleine Howto geschrieben.

Was wird benötigt?

Ihr benötigt ein aktuelles GPS-Gerät das Karten verarbeiten kann und eine SD-Karte mit genügend Kapazität. Je nach bevorzugter Karte können da schon mal 5GB zusammen kommen. Möchte man mehrere Karten auf die SD-Karte schieben, was prinzipiell möglich ist, empfiehlt sich eine 16GB SD-Karte. Da nicht alle SD-Karten mit jedem GPS-Gerät kompatibel sind gibt es eine Kompatibilitätsliste von Eastpak1984 und matzotti. Dort könnt ihr vor dem Kauf prüfen ob Euer Gerät und die SD-Karte miteinander harmonieren.

Wo finde ich die Karten?

Es gibt vorgefertigte Images von Karten. Diese haben den Vorteil das man die Datei, ohne komplizierte Zusatzprogramme, nur auf die SD-Karte (per Kartenleser oder über das GPS-Gerät) in den Ordner „Garmin“ übertragen muß. Zu finden sind diese Karten z.B. auf

Dort gibt es  eine sehr große Auswahl, was viele zunächst verwirren dürfte. Eine gern genutzte Topografische Karte wird von Kleineisel bereitgestellt und ist hier zu finden ist:

Wie wird die Karte nun installiert?

Als erstes muß das ZIP-File in dem sich die Karte befindet von oben angegebener Seite heruntergeladen werden. Danach wird es entpackt. Ihr erhaltet nun eine Datei mit dem Namen gmapsupp.img. Der Name kann bei einigen Geräten geändert werden um mehrere verschiedene Karten auf einer SD-Karte unterzubringen. Andere Geräte wiederum benötigen zwingend diesen Dateinamen um die Karte verabeiten zu können.

Diese Datei kopiert ihr nun in den Ordner „Garmin“ auf der SD-Karte. Der Ordner muß natürlich, falls er noch nicht vorhanden ist, zuvor erstellt werden. Wenn die Übertragung beendet ist, einfach SD-Karte ins Gerät einlegen und starten. Bei einigen Geräten muß die Karte noch explizit in den Einstellungen ausgewählt werden.

Leider kann ich hier nicht auf die Eigenheiten der verschiedenen GPS-Geräte eingehen da es zuviele unterschiedliche gibt.

Videotutorial

OpenStreetMap Karten und GPS-Gerät. Ein Videotutorial von MacGyverNRW auf Youtube.

Ich komm damit irgendwie nicht klar?

Sollte es nach dieser Anleitung nicht klappen, aus welchen Gründen auch immer, gibt es dennoch eine Lösung um Euer GPS-Gerät mit einer Karte zu versorgen. Im Ulmer Raum könnt ihr die Geocacher über das Forum Geocaching-Ulm kontaktieren. Hier findet sich sicherlich jemand der Euch behilflich ist. Aber auch über Events oder in Geocaching-Shops findet ihr meist weitere Hilfe.

Falls Fragen zu diesem Thema auftreten sollten könnt ihr diese gerne in den Kommentaren stellen. Achja, wenn Euch der Beitrag gefallen hat und ihr ihn nützlich fandet dürft ihr ihn gerne twittern, plussen oder flattern.  ;)

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :evil: 
mehr...