Regeln? Nur etwas für Spaßbremsen

fairplayNur weil jemand einen Cache SBA geloggt hat der nicht den Guidelines von Groundspeak entsprach wird man gleich als Spaßbremse tituliert. Im konkreten Fall handelt es sich um einen Cache bei dem kein Logbuch und auch keine Dose mehr vor Ort war und der Owner einfach auf Fotologs umgestellt hat. Die Guidelines sind in diesem Fall aber sehr deutlich ausgelegt:

Geocaches dürfen online als gefunden (found) geloggt werden, sobald man sich in das materielle Logbuch eingetragen hat.

so die deutsche Übersetzung der Guidelines, nachzulesen auf http://www.die-reviewer.info

Die Guidelines bestätigt übrigens jeder beim einstellen eines neuen Caches und auch bei jeder Änderung am Listing.

Es dürfte doch nicht so schwer sein, eine Filmdose vor Ort so anzubringen und mit einem Logbuch zu versehen so daß diese nicht ständig gemuggelt wird. Sollte der Cache an heiklen Plätzen liegen, z.B. bekannten Drogenumschlagplätzen oder ähnlichem, so gehört dort einfach keiner hin bzw. kann man den Ort auch innerhalb eines Multis zeigen. Das passt zwar dann zwar den Powercachern nicht ganz so in die Tour, aber jedem kann man es eben nicht recht machen. ;-)

Zu den Couch Potato Logs von virtuellen Caches wurde im grünen Forum schon etwas geschrieben.

Bild: © by Wolfgang Pfensig / PIXELIO

Tags from the story

7 Kommentare

  • Filmdosen sind auch nur eine Notlösung. Man kann es gar nicht oft genug sagen: Mut zum SBA! Bedrohungen und Beleidigungen von unterbelichteten Geocachern muss man einfach ignorieren können.

  • Ich sags mal so: Ich war auch schon der große Buhmann, da hatte ich nur Needs Maintanance geloggt weil die Dose nicht mehr regelkonform war. Aber was juckt es eine deutsche Eiche, wenn sich eine olle Sau daran schubbert? :lol:

    @moenk: Jepp, der Slogan ist gut. Viel zu viele lassen sich von einem berechtigten SBA abhalten, nur weil sie Scheu vor dem Echo der Punktejäger haben.

  • Ja, mit den Punktejägern ist es halt nicht so einfach. Da haben wir auch mal was gemacht, was einem Punktejäger nicht gefallen hat und der betreibt richtig Hetze gegen uns. Da werden sogar unsere Cacherfreunde, die zu uns halten, bedroht.
    Cachen ist heute oft kein Spaß mehr, sondern wird genutzt, um sich über eine sinnlose Statistik zu profilieren. Leider!!!
    Klasse ist bei uns jetzt auch das dreiste Kopieren von tollen aufwendigen Caches, die man dann als seine Idee ausgibt und sich dann noch richtig abfeiern lässt.
    Aber in Zeiten, wo Geocaching immer populärer wird, kann man solche Auswüchse leider nicht vermeiden. Da muss man einfach sein Ding durchziehen.
    Vielleicht sollte man Moenks Slogan als Symbol übernehmen und auf seine Profilseite setzen :mrgreen: :lol:

  • Was wäre so schlimm gewesen eine neue Dose zu legen? (Bezogen auf den Owner)
    Er hätte sich ja evtl ein anderes Versteck in näherer Umgebung suchen können, wenn das ehemalige Versteck einmal verbrannt ist…

  • Es gibt Dinge, die tut man als Geocacher einfach nicht, zum Beispiel das Verpetzen von Caches. Wenn ich mit einem Cache Probleme habe, schreibe ich eine Note, ein DNF, ein Needs Maintenance oder noch besser eine Nachricht direkt an den Owner. Ist die Dose offensichtlich weg, und ich habe zufällig eine dabei, dann ersetze ich sie. Unser Hobby gibt es nur deshalb, weil es Leute gibt, die Caches verstecken.

  • @CaLLiBRi: Wenn die Dose jede Woche gemuggelt wird legt man keine Dose mehr. Vor allem wenn es sich dann nicht um eine Filmdose handelt könnte das ja ins Geld gehen.

    @SöNeTjAn: Es kann aber nicht sein das dabei Regeln mißachtet werden. Manche Owner reagieren mit einem Hinweis auf eine verschwundene Dose sehr verärgert ;-). Wenn dann nach dem austauschen einer Dose oder eines Logbuchs noch nicht mal ein Danke zurück kommt überlegt man sich ob das der richtige Weg ist.

  • Regeln gehören dazu. So lange nicht „jeder Blödsinn“ mit einer Regel belegt wird. ;-)

    Fotologs habe ich auch schon toleriert. Mein Güte, kann ja mal passieren daß die Dose nicht mehr vor Ort ist oder der Cacher den Stift vergessen hatte (in meinem Fall und die Dose war weit vom Schuss.)

    Aber wenn ich hier lese daß aufwändige Dose regelmässig verschwinden oder „eigene Ideen“ dreist abgekupfert werden (ist mir auch schon passiert) finde ich es eine „bodenlose Sauerei“ und schreibe denjenigen auch an was das soll.

    Ich für meinen Teil habe meine Dosen auf Premium umgestellt. Und seither habe ich Ruhe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :evil: 
mehr...