Ulmer Brücke mit Liebesschlössern

Den meisten dürften die Hohenzollernbrücke in Köln mit ihren vielen Liebesschlössern ein Begriff sein. Doch auch in Ulm gibt es seit einiger Zeit eine Brücke an die Liebesschlösser gehängt werden, die Eisenbahnbrücke.

Der erste Bericht (Ein Sicherheitsschloss für die Liebe) über die Eisenbahnbrücke in Ulm erschien am 21.05.2011 in der Südwestpresse. Nur fünf Monate später erschien der zweite Artikel (Liebesschlösser an Ulmer Brücken) in dem auch zu erfahren ist das es Anfang 2011 nur 5 Schlösser gegeben hat und die Menge bis zum September 2011 auf 16 angewachsen ist.

In beiden Berichten ist zu lesen, daß die Stadt Ulm/Neu-Ulm die für die Instandhaltung der Eisenbahnbrücke zuständig ist, nicht gerade begeistert davon sind. Das scheuern der Schlösser am Metall der Brücken kann, durch den elektrolytischen Einfluß des edleren Messings gegenüber des Eisens, zu Rostschäden führen.

Genau deshalb hat die Stadt Ulm auch angekündigt, sollten noch mehrere Schlösser an der Brücke auftauchen, diese zu entfernen. Da das ganze mit Kosten verbunden ist, frage ich mich aber warum man nicht einfach ein Gitter für ebensolche Zwecke aufstellt.

Die Stadt Köln und natürlich auch andere Städte haben nämlich bereits erkannt, daß es einen nicht unerheblichen Einfluß auf den Tourismus hat. Viele Paare die ein Schloß an einer solchen Brücke angbracht haben, kommen wieder um zu sehen, ob es noch an Ort und Stelle hängt.

Die Entfernung der Liebesschlösser und die Reperatur der Brücke, dürften auf Dauer erheblich mehr Kosten verursachen, als ein extra für diesen Zweck angebrachtes Gitter. Gerade auf der Eisenbahnbrücke, die einen herrlichen Blick auf das Ulmer Münster bietet, wäre das in den „Aussichtsnischen“ hervorragend möglich. Eine kleine Tafel auf der geschrieben steht das das anbringen der Schlösser nur an dieser Stelle erlaubt ist und alle anderen entfernt werden dürften ausreichen.

2 Kommentare

  • Hier in Freiburg gibt es fast keine (Schloss-geeignete) Brücke mehr, an der nicht mindestens eines dieser Schlösser hängt. Scheint wirklich ein ziemlich großer Trend zu sein – sogar die Schlösserhersteller sind auf den Zug aufgesprung und verkaufen Schlösser für genau diesen Zweck.

    Aus den Schlösserbrücken kann man übrigens prima virtuelle Caches machen, siehe opencaching.de/OCEECC und opencaching.de/OCEEFE

    • Auf die Idee mit den virtuellen Caches bin ich noch gar nicht gekommen. Habe heute noch von einer Stelle erfahren wo sich solche Schlösser vermehren. Da wird es wohl demnächst ein paar neue Caches auf OC geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :evil: 
mehr...