Verteiltes Cachen – jetzt gehts los!?!

Oschn von den Doppel-O-Agenten phantasiert schon länger über verteiltes Cachen. Geocaching 2.0 hat mic@ seinen Versuch genannt. Doch richtig ernst scheint es Geocaching-Franken zu nehmen. Die dortige frisch gegründete Elite-Cacher Plattform scheint endlich der Durchbruch zu sein. Wäre da nur nicht das Datum. Der Start für das Projekt soll nämlich der 1. April sein. Das lässt einen dann doch etwas stutzig werden.

Wer sich dort wohl schon alles registriert hat? :lachtot:

Irgendwann wird das verteilte Cachen kommen. Ob es allerdings in Form der Elite-Cacher sein wird, bezweifle ich. Denn letztendlich wäre dies auch nur eine Plattform mit gelisteten Geocaches auf die halt nicht jeder Zugriff hat. Listings in Blogs und Foren die öffentlich zugänglich sind wären der richtige Weg.

Würdet ihr einen Cache machen der nur in einem Blog gelistet ist, oder gar selbst einen veröffentlichen? Würde sich daraus evtl. sogar eine Art Blograllye machen lassen?

Tags from the story
,

7 Kommentare

  • Guten Morgen,
    der ansatz von Elite-Cacher ist schon mal nicht schlecht und ich bin davon auch nicht abgeneigt aber ich lege doch lieber Caches aus die auch mal besucht werden, weil sicherlich wird bei den Elite-Cachern der Cache maximal einmal im Jahr, je nachdem wo der Cache halt liegt, geloggt, und da hat man dann auch nich wirklich seine freude dran.
    Aber mal schauen wie sich der ganze „Spaß“ entwickelt.
    Viele Grüße
    Veolore

  • Was denn, hast Du Dich etwa noch nicht regostriert? Hehe, so einen Spaß muss man doch mal mitmachen, wer weiß was da am 1. April noch so nettes kommt. Und vielleicht ist es ja wirklich die Weltherrschaft, die man dort erlangen kann… :ugly:

  • > Würdet ihr einen Cache machen der nur in einem Blog
    > gelistet ist, oder gar selbst einen veröffentlichen?

    Ich habe einen einfach zu findenden Cache an einer schönen und interessanten Stelle versteckt (einfaches Versteck, drei Spoilerbilder, genauer Hint, ca. 400 m vom Parkplatz entfernt), der seit ca. einem halben Jahr auf den ersten Fund wartet. Er ist bei Opencaching und Navicache gelistet. Wenn er bei gc gelistet wäre, hätte er wahrscheinlich schon über 100 Gefunden-Logs.

    Ein Verlag hat mal Caches versteckt und auf seiner Website gelistet. Als nach einer oder zwei Wochen keiner den Cache gefunden hat, bin ich hingefahren und habe ihn gesucht, IIRC als einziger.
    Nach ca. zwei Jahren hat jemand den Cache bei gc eingetragen, seit dem wird er regelmäßig gefunden.

    Und mein neuer Eifelblicke-Cache (fast drive-in), gelistet bei Opencaching und Navicache, wurde in ca. einem halben Monat zwei mal gefunden.

    Bei anderen Opencaches hier in der Umgebung sieht es ähnlich aus.

    So attraktiv sind Caches, die nicht bei gc gelistet sind.

    • Ich denke mal das man das nicht unbedingt an der Attraktivität eines Caches festmachen kann, das ist eher regional bedingt. Hierzulande werden OC-only bspw. auch regelmäßig gesucht und gefunden. Klar, bei weitem nicht so oft wie bei GC, aber das hat in vielen Fällen ja auch etwas Gutes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :evil: 
mehr...