Wie man ein Schild mit dem Brandmalkolben erstellt

artikelbild_schild_garten_brandmalkolben

Der Frühling hat längst Einzug gehalten. Grund genug den Garten etwas auf Vordermann zu bringen. 

In vielen Gärten gibt es Blechschilder oder Fensterscheiben welche mit lustigen Sprüchen beschrieben sind. Wir wollten eines aus Holz mit einem Spruch unserer Wahl. 

Ganz klar das wir so etwas kurzerhand selber machen. Zur Auswahl stand die Beschriftung mit Farbe oder dem Brandmalkolben. Wir haben uns für letzters entschieden. 

Die Wahl fiel auf den Spruch: HAT DAS BLÜMCHEN EINEN KNICK WAR DER SCHMETTERLING ZU DICK. 

Materialliste Schild für den Garten
  • Ein Stück Holz (haben wir beim lokalen Schreiner für ein paar Euro bekommen)
  • Brandmalkolben (Amazon Partnerlink)
  • Blaupapier (Amazon Partnerlink)
  • Kugelschreiber
  • etwas Tesa

Den Text haben wir mit Inkscape erstellt und dazu noch den Schmetterling und die Blume eingefügt. Dieser ist ebenso wie die Blume als freie Vektorgrafik auf Pixabay erhältlich.  

Das Holzbrett hatte ungefähr die Größe von einem DIN A4 Blatt. So konnten wir den Text so positionieren das die ganze Seite ausgefüllt wurde. Nach dem ausdrucken wurde dann der Spruch und die Blume mit dem Blaupapier auf das Holz übertragen. 

Dazu fixiert man das Blatt am besten mit etwas Tesa auf das Holzbrett.

Nun wird der Text und die Bilder mit dem Kugelschreiber nachgefahren. Die Blume haben wir zuerst aufgezeichnet, nachträglich dann aber doch nicht genommen.  ;) Mit einem Radiergummi lässt sich etwas „falsches“ auf dem Holz wieder beseitigen. 

Das Ergebnis sieht dann folgendermaßen aus: 

vorlage_brandmalkolben

Jetzt kommt der Brandmalkolben zum Einsatz. Eine Arbeit die viel Geduld erfordert. Zunächst werden die Konturen der Schrift mit einer dünnen Spitze gebrannt, danach das innere ausgefüllt. Je nach Größe des Motivs kann dazu auch eine breitere Spitze verwendet werden. 

brandmalkolben_nahaufnahme

Nach ca. zwei Stunden war das Schild dann fertig. Man muß natürlich nicht alles auf einmal brennen sondern kann das nach und nach machen. Aber wenn man schon einmal dabei ist und es Spaß macht…. 

Das Ergebnis kann sich dann schon sehen lassen. 

artikelbild_schild_garten_brandmalkolben

Nun könnte die Oberfläche noch mit einem klaren Holzlack oder Bienenwachs versiegelt werden. Wir haben uns dazu entschieden alles mal so zu belassen. Es hängt ja auch unter einem Dach und wird nicht nass. 

Tipps zur Brandmalerei

Wir sind zwar auch noch blutige Anfänger mit dem Brandmalkolben, ein paar Tipps können wir Euch trotzdem mit auf den Weg geben. 

Tipps
  • Probiert vorher den Brandmalkolben auf ein paar „Abfallholzstückchen“ aus. So macht ihr Euch damit am besten vertraut. 
  • Umso glatter die Oberfläche des Holzes umso leichter ist das brennen und schöner wird das Ergebnis
  • Der Raum sollte gut gelüftet sein. Bei arbeiten mit Leder oder behandeltem Holz unbedingt eine geeignete Maske tragen
  • Der Brandmalkolben wird sehr heiß, achtet wo ihr ihn ablegt und steckt ihn unbedingt nach Gebrauch aus. Finger nicht verbrennen ;)
  • Für ein gutes Ergebnis sollte die Spitze stets sauber gehalten werden. 

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit dem Brennpeter (anderes Wort für Brandmalkolben) gemacht? Dann rein damit in die Kommentare. Gerne könnt ihr auch zu Bildern von Euren Projekten verlinken. 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :evil: 
mehr...